Die Professor Herbert Harnisch und Brigitte Harnisch-Stiftung vergibt erstmals zum Wintersemester 2020/2021 monatliche Stipendien an Studierende der Charité – Universitätsmedizin Berlin.

Bewerbungsvoraussetzungen:

  • Sie sind Student/Studentin der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde an der Charité im mindestens zweiten Semester.
  • Ihre finanziellen Mittel reichen nicht aus (BAföG Berechtigung bzw. Einkommensnachweise der Eltern).
  • Sie weisen sehr gute bis gute Studienleistungen auf, die einen erfolgreichen Abschluss des Studiums und die spätere erfolgreiche Aufnahme einer Berufstätigkeit erwarten lassen.

Bewerbungsverfahren

  • Bewerbungen um ein Stipendium können zum Sommer- und zum Wintersemester erfolgen.
  • Bewerbungsschluss ist August für das jeweilige Wintersemester und 15. Februar für das jeweilige Sommersemester.
  • Bewerbungen können nur schriftlich oder per E-Mail eingereicht werden. Sie sind zu richten an:

Professor Herbert Harnisch und Brigitte Harnisch-Stiftung

Frau RAin  Christiane Hillesheim
c/o axis Rechtsanwälte GmbH

Dürener Str. 295 – 297
50935 Köln
E-Mail: Vorstand@professor-harnisch-stiftung.de

Postalisch eingegangene Bewerbungen können nur dann zurückgesandt werden, wenn der Antragstellung ein adressierter und ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.

Bewerbungsunterlagen

Die Bewerbungsunterlagen sollen umfassen:

  • Motivationsschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Abiturzeugnis bzw. Hochschulzugangsberechtigung
  • Immatrikulationsbescheinigung für das aktuelle bzw. kommende Semester
  • Leistungsnachweise aus dem Studium
  • Nachweis der finanziellen Bedürftigkeit (Nachweis der Bafög-Berechtigung bzw. Einkommensnachweis der Eltern)
  • Antragsformular (Link zum Download)
  • Datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung (Link zum Download)

Auswahlverfahren

  • Die Auswahl erfolgt in erster Linie anhand der im Studium erbrachten Leistungen. Daneben können weitere Kriterien positiv berücksichtigt werden: Dazu zählen beispielsweise besondere Auszeichnungen, eine besonders hervorzuhebende vorangegangene Berufstätigkeit, Praktika, ehrenamtliches Engagement, Mitwirkung in Religionsgemeinschaften, Verbänden oder Vereinen, besondere persönliche oder familiäre Umstände wie Krankheit, Behinderung, Betreuung eigener Kinder, insbesondere als allein erziehender Elternteil, oder pflegebedürftiger naher Angehöriger, studienbegleitende Erwerbstätigkeiten, familiäre Herkunft oder ein Migrationshintergrund.
  • Die geeigneten Bewerber/innen werden zu einem persönlichen Gespräch mit der Auswahlkommission eingeladen.
  • Die Entscheidung über die Stipendienvergabe an eine/n Bewerber/in trifft die Auswahlkommission im Anschluss an das Auswahlgespräch.

Förderung

  • Die Förderung erfolgt jeweils für zwei Semester und wird in der Regel, wenn die Förderbedingungen weiterhin erfüllt werden, bis zum Erreichen der Regelstudienzeit des jeweiligen Studiengangs einschließlich eines Prüfungssemesters gewährt. In begründeten Ausnahmefällen kann das Stipendium ein Semester über die Regelstudienzeit hinaus gewährt werden.
  • Die monatliche Förderung beträgt 950,- €. Sie soll dem/der Studierenden ermöglichen, sich auf das Studium zu konzentrieren.
  • Das Stipendium unterliegt nicht der Sozialversicherungspflicht, da es mangels Arbeitsverhältnis kein Entgelt im Sinne des § 14 SGB IV darstellt. Das Stipendium ist gemäß und unter den Voraussetzungen des § 3 Nr. 44 EStG steuerfrei.
  • Ein Rechtsanspruch auf das Stipendium und die Stipendienleistungen besteht nicht.
  • Eine Aufhebung des Stipendiums aus wichtigem Grund ist jederzeit und fristlos möglich.
  • Das Stipendium endet automatisch mit Ablauf des Monats, in dem der Stipendiat/die Stipendiatin die letzte Prüfungsleistung erbracht hat, das Studium abgebrochen hat, die Fachrichtung gewechselt hat oder exmatrikuliert wird.
  • Der/Die Stipendiat/in nimmt das Stipendium an, indem er/sie die Stipendienvereinbarung mit der Professor Harnisch-Stiftung unterschreibt. Mit der Annahme des Stipendiums erklärt der/die Stipendiat/in sein/ihr Einverständnis mit den in dieser Richtlinie aufgeführten Regelungen und verpflichtet sich, der Stiftung alle Veränderungen, die für die Gewährung des Stipendiums von Bedeutung sind, unverzüglich mitzuteilen.